41 neue Auszubildende

Die Rädlinger Unternehmensgruppe stellt in diesem Jahr den eigenen Ausbildungsrekord ein. Erstmals starten gleichzeitig über 40 Auszubildende in 15 verschiedenen Berufen in das Ausbildungsjahr. 17 davon am Standort Cham, 13 in der Niederlassung Leipzig, jeweils fünf in Windorf und Selbitz und einer in Schwandorf.

Sie alle wurden an ihrem ersten Ausbildungstag herzlich willkommen geheißen. Am Hauptsitz in Cham begrüßte Firmenchef Josef Rädlinger die Nachwuchskräfte. „Ich wünsche euch, dass ihr bei Rädlinger eure Berufung findet“, gab er ihnen mit auf den Weg.

Als Familienunternehmen legt Rädlinger großen Wert darauf den eigenen Fachkräftenachwuchs selbst auszubilden. Dieses Engagement verstärkt das Unternehmen derzeit besonders im gewerblichen Bereich. Die Bewerbungsphase für das nächste Ausbildungsjahr läuft bereits. Informationen zu den Ausbildungsberufen und zum Einstieg bei Rädlinger gibt’s hier.

Knapp drei Viertel der neuen Auszubildenden entschieden sich bereits in diesem Jahr für einen gewerblichen Beruf, wie zum Beispiel eine Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter, Mauerer oder Industriemechaniker. Haben sie ihre Ausbildung einmal abgeschlossen, verfügen sie über sehr gute Karrierechancen.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

13.07.2015 Verlegung von Kabelanlagen für Neubau der B15n vorerst abgeschlossen

In Vorbereitung für den Ausbau der B15n zwischen Ergoldsbach und der Anschlussstelle A92 bei Essenbach führte die Abteilung Netzbau der Josef...[mehr]



01.12.2014 Pilotprojekt Eisenbahnbrücke A70

Sicherstellung des Ankündigungsverhaltens bei Spanngliedausfall infolge von Spannungsrisskorrosion Das Bauwerk der zweigleisigen Strecke Bamberg –...[mehr]



11.12.2014 A93 Pfreimd: Asphaltierung auf voller Straßenbreite

Keine zwei Monate hatte die Rädlinger Niederlassung in Selbitz von Mai bis Juli Zeit, um den 4.500 m langen Autobahnabschnitt an der A93 zwischen...[mehr]