Neue Stromtrasse vor der Haustüre des Standorts Hochdorf

Für den Energieversorger Netze BW startete die Abteilung Netzbau im April 2015 die Arbeiten für die Verkabelung der Ortschaft Hochdorf und der Errichtung zahlreicher Hausanschlüsse entlang der Ortsdurchfahrt.

Nachdem die Netzbau-Mitarbeiter bereits zahlreiche Projekte in der Region abgewickelt haben, erhielt Rädlinger nun auch den Großauftrag der Netze BW direkt vor der eigenen Haustüre, denn im Juli 2014 eröffnete die Josef Rädlinger Ingenieurbau GmbH den Netzbau-Standort Hochdorf.

Insgesamt wurden rund 2800 Meter Trasse für die Hauptstromversorgung und weitere 700 Meter für die erforderlichen Hausanschlüsse durch die Netzbaukolonnen hergestellt. Aufgrund von Auflagen der Straßenbaumeisterei mussten Querungen in geschlossener Bauweise unter sehr beengten Verhältnissen und teilweise felsigen Untergrund realisiert werden. Die entsprechenden Trassenbereiche wurden mit verschiedenen Verfahren - wie mit Erdrakete, Felsbohrung und einer Mini-Spülbohrung - erfolgreich gebaut. Im Zuge der Ausführung wurden weiterhin Kabelschutzrohranlagen verlegt sowie Kabelverteilerschränke und die Stromstation installiert. Parallel zum Bau der Stromtrassen wurden durch die Netzbaukolonnen Instandsetzungsarbeiten an den Straßen der Gemeinde Hochdorf durchgeführt.

Nach der Kabelmontage wurden die Stromanschlüsse der Kunden ins Netz eingebunden und die Oberflächenarbeiten im Trassenbereich mängelfrei sowie termingerecht im August fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

07.11.2017 Top-Leistung verdient Top-Belohnung

Dass alle Auszubildenden bei Rädlinger mit besonders guten Berufsschulleis-tungen eine kleine Belohnung erhalten, ist inzwischen feste Tradition. Die...[mehr]



01.05.2011 Thomas Brandl wird Technischer Leiter

Mit Wirkung zum 01. Mai 2011 wurde Herr Thomas Brandl von der Geschäftsleitung zum Technischen Leiter für die Bereiche Hessen, Cham Regional, Cham...[mehr]



29.01.2015 Neue Anschlussstelle und zusätzlicher Lärmschutz für A99

An der A99 begann das Rädlinger Bauunternehmen im März 2014 mit der Verlegung der Anschlussstelle Aschheim. In der Morgenspitze kam es dort zu...[mehr]