Rädlinger Unternehmensgruppe in nächster Runde beim „Großen Preis des Mittelstands“

Jedes Jahr vergibt die Oskar-Patzelt-Stiftung den „Großen Preis des Mittelstands“ an mittelständische Unternehmen. Anhand verschiedener Kriterien wie Gesamtentwicklung, Sicherung von Arbeitsplätzen oder Engagement in der Region bestimmt eine Jury, welche Unternehmen ausgezeichnet werden. Der Preis der Oskar-Patzelt-Stiftung gilt deutschlandweit als begehrteste Wirtschaftsauszeichnung. Ende letzten Jahres wurde die Rädlinger Gruppe neben weiteren  3589 Unternehmen aus ganz Deutschland für die Auszeichnung nominiert. 817 dieser Unternehmen, also rund ein Viertel, haben mittlerweile die nächste Stufe des Wettbewerbs erreicht. Zu diesen Unternehmen zählt auch die Rädlinger Gruppe. Bis Ende Juni wählen regional organisierte Jurys mit ungefähr 100 Juroren die Finalisten des Wettbewerbs. Für die Region Bayern stehen momentan noch 194 Nominierte auf der Juryliste. Es bleibt also spannend für Rädlinger. Erst am 29. September werden auf einer Gala in Würzburg die Gewinner bekannt gegeben.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

28.03.2017 Studenten der TU München besuchen Rädlinger-Baustellen

Jeweils im März bietet UnternehmerTUM, das Zentrum für Innovationen und Gründung an der TU München, mit der Spring School ein zweiwöchiges...[mehr]



09.10.2012 Versuchsreihen auf der Baumaßnahme B 174 Gornau-Chemnitz

Steigende Anforderungen an die Qualitätskontrolle im Verkehrswegebau sowie die Entwicklung neuer Technologien führten im Ausland in den letzten...[mehr]



18.11.2013 Rädlinger auf „Connecta“ und „Academicus-live“

Qualifizierte und engagierte Mitarbeiter sind für Rädlinger das Rückgrat des Unternehmens. Auf der Suche nach neuen, motivierten Mitarbeitern und...[mehr]