Rosen- und Alrunastraße erstrahlen in neuem Glanz

Das Gesicht der Innenstadt von Cham verändert sich in den letzten Jahren ständig. Nur ein paar Monate nach der Eröffnung des runderneuerten Steinmarkts folgte im Juni der Baubeginn in der Rosenstraße, der Alrunastraße und auf dem Platz zur Propsteistraße. Nun erscheinen auch sie, ähnlich dem Steinmarkt und der Fuhrmannstraße, in neuem Granitgewand. An die Stelle von Asphalt, Granitkleinsteinpflaster und Betonplatten traten auf den Fahrbahn- und Parkflächen 520 m² Granitgroßsteinpflaster und 110 m² aus verschiedenen Großsteinformaten; die 600 m² Oberfläche der Gehwege bestehen künftig aus Granitplatten. Insgesamt neun verschiedene Pflaster-Formate in einem Farbspektrum von grau bis gelb und Stückgewichten von 65 bis 135 kg legte die Pflasterkolonne für das neue Erscheinungsbild.

Unter den Parkplätzen an der Rosenstraße förderten die Erdarbeiten des Bauunternehmens Rädlinger zudem einige Schätze zu Tage: Die Archäologen fanden dort neben den Spuren einer Straße aus dem 13. Jahrhundert, die wohl einmal der Hauptzugangsweg zur Stadt war, auch die Überreste von sechs Öfen, die auf die Ansiedlung von Handwerkern an dieser Stelle hindeuten. Nachdem die Funde abschließend dokumentiert waren, konnten die Bauarbeiten weitergehen. Während die Mitarbeiter des Bauunternehmens in Cham den Mischwasserkanal und die Wasserleitung samt allen nötigen Hausanschlüssen sowie die Straßenbeleuchtung mit den zugehörigen Kabeln einbauten, verlegten die Kollegen aus Vilshofen die neue Fernwärmeleitung.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

25.06.2018 Der Dachstuhl steht – Richtfest für neues Bürogebäude

Am 19. Juni konnte am Neubau des Rädlinger Verwaltungsgebäudes in Windischbergerdorf Richtfest gefeiert werden: Der Dachstuhl ist fertiggestellt. Die...[mehr]



03.08.2009 Start in das neue Ausbildungsjahr 2009

Anfang August startet traditionell das Ausbildungsjahr bei der Firmengruppe Rädlinger. Am 3. August 2009 begann dieses Jahr für insgesamt 19...[mehr]



31.08.2015 Neue Stromtrasse vor der Haustüre des Standorts Hochdorf

Für den Energieversorger Netze BW startete die Abteilung Netzbau im April 2015 die Arbeiten für die Verkabelung der Ortschaft Hochdorf und der...[mehr]