Spatenstich zur Erweiterung der Tank- und Rastanlage Aurach

Mit dem feierlichen Spatenstich starteten am 25.07. die Bauarbeiten zur Erweiterung und zum Umbau der Tank- und Rastanlage Aurach in beiden Fahrtrichtungen an der A3 zwischen Würzburg und Nürnberg.
Mit dem Ausbau der Raststätten zwischen den Anschlussstellen Erlangen-West und Frauenaurach wurde die Firma Rädlinger beauftragt. Bis Ende 2014 soll die Anzahl der Parkplätze für Pkw, Lkw, Busse und Anhänger von 94 auf 377 erhöht werden, da die Rastanlage Aurach Verkehrszählungen zufolge bisher um bis zu 433 % überbelastet war.
Neben der Schaffung neuer Parkplätze ist der Neubau der Tankstelle mit Rasthaus auf der Südseite sowie ein Umbau der bestehenden Tankstelle auf der Nordseite geplant. Zusätzlich werden zum Schutz der Anwohner Lärmschutzwände errichtet.
Nach der Erweiterung sollen die neuen Rastanlagen Verkehrsteilnehmern verbesserte Bedingungen zur Erholung bieten und vor allem das in der Nacht auftretende Problem des „wilden Parkens“ lösen.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

03.09.2012 22 Auszubildende starten ins neue Lehrjahr

22 junge Menschen fanden in zwölf unterschiedlichen Ausbildungsberufen eine neue Herausforderung bei der Unternehmensgruppe Rädlinger. Die Mehrheit...[mehr]



08.09.2015 Hochwasserschutz für den Stadtteil Albungen

Im Ortsteil Albungen in Eschwege läuft zurzeit der dritte und letzte Bauabschnitt eines schon seit Jahrzehnten geplanten...[mehr]



05.03.2010 Neuer Auftrag B533 Ortsumfahrung Schwarzach (Hengersberg)

Die Josef Rädlinger Bauunternehmen GmbH hat mit Schreiben vom 24.02.2010 einen neuen Auftrag an der B 533 Ortsumfahrung Schwarzach (Hengersberg)...[mehr]