Vereinte Kompetenzen auf B15n-Baustellen

Drei Baumaßnahmen, drei unterschiedliche Leistungen – an der B15 neu wickelt Rädlinger derzeit drei verschiedene Projekte ab. Alle stehen in Zusammenhang mit dem Bau des Abschnitts der autobahnähnlichen Bundesstraße zwischen Ergoldsbach und dem Anschluss an die A92 bei Essenbach und verstehen sich in diesem Sinn als Vormaßnahmen.

Die Abteilung Netzbau startete im März mit der provisorischen und endgültigen Verlegung der bestehenden Kabelanlagen entlang der A92 bis zur Kreuzung mit der B15 neu. Im April begann der Rädlinger Ingenieurbau mit dem Bau einer Abwasserdruckleitung im Essenbacher Ortsteil Ohu, ebenso wie das Rädlinger Bauunternehmen, das mit dem Bau mehrerer Baustraßen beauftragt wurde. Im Juni bzw. Juli werden die drei Bauprojekte abgeschlossen sein.

 

• Verlegung der bestehenden Kabelanlagen

Erstmals ist Rädlinger mit seiner Netzbau-Sparte für die Autobahndirektion Südbayern tätig. Das zuständige Ingenieurbüro Geotex bescheinigt dem Team schon jetzt sehr gute Arbeit: „Das sehr erfahrene Personal der Firma Rädlinger leistet in diesem sehr komplexen Bereich bisher sehr gute, fach- und termingerechte Arbeit.“ Entlang der A92 führt die Abteilung Netzbau der Josef Rädlinger Ingenieurbau GmbH eine Frei- und Umlegung eines vorhandenen Streckenfernmeldekabels einschließlich der Neuverlegung von Kabelschutzrohren durch. Die Herausforderung für das Team besteht darin die Umlegung des empfindlichen 42 paarigen, papierisolierten Streckenfernmeldekabels samt dafür notwendiger Tiefbauarbeiten direkt im Gefahrenbereich der A92 zu bewerkstelligen ohne den fließenden Verkehr zu behindern. Querungen unter der A92 und einer Kreisstraße werden deshalb mittels Rammverfahren hergestellt. Gut die Hälfte der umzulegenden Kabeltrasse bleibt vorerst ein Provisorium. Insgesamt werden etwa 1750 m Fernmeldekabel ausgebaut, 1100 m davon neuverlegt und die restlichen 650 m abtransportiert. Außerdem umfasst der Auftrag die Herstellung einer provisorischen, teilweise aufgeständerten LWL-Kabelschutzrohranlage, wofür die vorhandene ebenfalls frei- und umverlegt wird. Rund 7200 Meter LWL-Kabel werden in die Kabelschutzrohre eingezogen.

 

• Bau einer Abwasserdruckleitung

Zwischen der A92 und dem Mühlbach in Ohu errichtet der Josef Rädlinger Ingenieurbau aktuell eine Abwasserdruckleitung PE DN 400 von 750 m Länge. Sie dient zur Entwässerung von Teilen der A92 und der Grundwasserwanne Ohu. Parallel dazu wird eine mitgeführte Leitung verlegt, die zur Wasserhaltung in der Bauzeit sowie als Reserveleitung dient. Im Verlauf kreuzen die beiden Leitungen eine Bahntrasse. An dieser Stelle sind drei Pressbohrungen von je 30 m zu realisieren. Im Zuge der Maßnahme werden u. a. fünf Kabelschächte und ein Betonfertigteilbauwerk eingebaut sowie ca. 3,4 km Kabelkanäle DN 110 und DN 50 verlegt.

 

• Herstellung von Baustraßen

Wenn der Bau der B15 neu auf dem Abschnitt Ergoldsbach – Essenbach (A92) beginnt, werden zahlreiche Baufahrzeuge die Baustraßen frequentieren. Den Auftrag für ca. 9,5 km Baustraßen und eine 50 m lange Spartenquerung erhielt das Josef Rädlinger Bauunternehmen. Aufgrund der späteren, umfangreicheren Transporte sind besonders hohe Anforderungen an die Standfestigkeit der Baustraßen gestellt. Abhängig von den Untergrundverhältnissen wird diese entweder durch eine qualifizierte Bodenverbesserung mit einem Kalk-Zement-Gemisch oder einer Kombination aus Geotextil und einem doppelten Schotterpaket erreicht. Da im weiten Umkreis der Baustelle kein geeignetes Schotterwerk existiert, muss das Material über eine größere Distanz angeliefert werden, was mit großem logistischem Aufwand, auch was die Arbeitsplanung betrifft, verbunden ist. Der torfige Boden und die angespannten Grundwasserverhältnisse ziehen auch für die Spartenquerung zusätzliche Vorkehrungen nach sich. So sind für die Sicherung der Baugrube Spundwände sowie der Einsatz einer leistungsfähigen Wasserhaltung notwendig.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

04.05.2016 Netzbau erweitert Leistungen

Gleich um zwei neue Bereiche erweitert die Abteilung Netzbau der Josef Rädlinger Ingenieurbau GmbH ihre Leistungen. Nachdem sich die Auftragslage der...[mehr]



05.03.2012 Duales Studium

Zum Wintersemester 2012/13 bietet Rädlinger erstmals die Möglichkeit eines dualen Studiums an. Ein duales Studium kombiniert die Vorteile einer...[mehr]



17.02.2012 Der neue Lärmschutzwandverband DVLV wurde gegründet

Am 25. Januar 2012 wurde der Deutsche Verband für Lärmschutz an Verkehrswegen e.V. mit Sitz in Bonn gegründet. In den Vorstand des Verbands...[mehr]