Qualitätssicherung

Asphalt ist ein bewährter, umweltfreundlicher Baustoff, der nach den Grundsätzen der werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) hergestellt wird. Dies bedeutet, dass der gesamte Produktionsablauf den Bestimmungen der neuen TL-Asphalt unterliegt und das jeweilige Mischgut deren Anforderungen erfüllt. Die Rädlinger Asphaltbau GmbH ist hierfür von der TU München zertifiziert und zur Herstellung von Asphalt nach Europäischer Normung berechtigt.

Das firmeneigene Asphaltlabor überprüft im Rahmen der Eigenüberwachung fortlaufend die Qualität der Asphaltproduktion. Dies ist notwendig, um einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard unserer Produkte zu erreichen. Sämtliche Zuschlagstoffe müssen ebenfalls diesen Standard erfüllen, damit sie für die jeweilige Asphaltmischgutsorte verwendet werden können.

Die umfangreiche Eigenüberwachung wird bei der Unternehmensgruppe Rädlinger zudem durch das integrierte Qualitätsmanagementsystem auf Basis der DIN EN ISO 9001-2008 sichergestellt.

Imagefilm