Olympiahalle München

Leistungsbeschreibung:
Ausbau des bestehenden Hallenbodens und Einbau einer neuen Bodenplatte in der Olympiahalle in München. Die Arbeiten des Ingenieurbaus sind nur ein Teilabschnitt in der seit sechs Jahren laufenden Mammut-Sanierung der Olympiahalle, die bis 2019 dauern soll. Jedes Jahr bleibt nur das kleine Zeitfenster von Juli bis Anfang Oktober, in denen in der Halle keine Veranstaltungen stattfinden und Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden können. Oberstes Gebot für die Baumaßnahmen war deshalb absolute Termintreue.


Ausführung:

  • Abbrucharbeiten: ca. 1.800 m²
  • Stahlkonstruktion: ca. 20 t
  • Bodenplatte : ca. 1.800 m²
  • Einbau von Kabelkanäle


Bauzeit: Juni 2013 – Sept 2013


Imagefilm

 


Referenzen Ingenieurbau

Verlegung der Streckenfernmelde- und LWL-Kabel an der A96 für die Autobahndirektion Südbayern

Leistungsbeschreibung Im Zuge des 6-streifigen Ausbaus der A96 zwischen den Anschlussstellen...

Instandsetzung Stabbogenbrücke Riedenburg

Leistungsbeschreibung: Für das Wasser- und Schifffahrtsamt in Nürnberg erneuerte die Rädlinger...

Erneuerung Eisenbahnüberführung Schambach

Leistungsbeschreibung: Auf der Bahnstrecke zwischen Obertraubling und Passau verkehren täglich...