LSW A3 Frankfurt - Würzburg

Beschreibung:
Hochabsorbierende Lärmschutzwand aus Betonfertigteilen an der A3 Frankfurt - Würzburg im Rahmen des 6-streifigen Ausbaus zw. AS Würzburg/Heidingsfeld bis AK Würzburg/Kist.

  • Ausfachung auf Bauwerken aus Acrylglas mit Polyamidfäden
  • Irritationswände aus reflektierenden Betonelementen

Technische Daten:

  • Gesamtlänge:    
    - Lärmschutzwände 2500 m
    - Irritationswände 990 m
  • Fläche:   
    - Einseitig hochabsorbierende Betonfertigteile: 11.540 m²
    - beidseitig hochabsorbierende Betonfertigteile: 530 m²
    - Reflektierende Acrylscheiben mit Polyamidfäden: 590 m²
    - Reflektierende Irritationsschutzwand: 3.300 m²
    - Gesamt: 15.960 m²
  • Gründung:
    - Rammrohre: 508*6,3 mm 508*8,8mm; L=2,5 bis 5,0; Gesamtlänge 1950 m
    - Ortbetonpfähle: 75cm; L=3 bis 4,25 m; Gesamtlänge: 745 m

Bauzeit: 2008 bis 2009

GU: ARGE A3 Würzburg-Kist (Josef Rädlinger Bauunternehmen GmbH & Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co. KG)

Auftraggeber: Autobahndirektion Nordbayern, Dienststelle Würzburg

 

 

 

 


Imagefilm

 


Referenzen Ingenieurbau

Schnelles Internet für den Landkreis Straubing

Leistungsbeschreibung: Im Rahmen der Initiative „Mehr Breitband für Deutschland“ (MBfD) der...

Kabelschutzrohranlage für Stuttgarts Daimlerstraße

Leistungsbeschreibung: In der Daimlerstraße in Stuttgart, einer Zuführung zum Neckarpark mit...

Sanierung der Gewölbebrücke in Garching an der Alz

Leistungsbeschreibung: Von der Gewölbebrücke bei Garching an der Alz (zwischen Altötting und...