Olympiahalle München

Leistungsbeschreibung:
Ausbau des bestehenden Hallenbodens und Einbau einer neuen Bodenplatte in der Olympiahalle in München. Die Arbeiten des Ingenieurbaus sind nur ein Teilabschnitt in der seit sechs Jahren laufenden Mammut-Sanierung der Olympiahalle, die bis 2019 dauern soll. Jedes Jahr bleibt nur das kleine Zeitfenster von Juli bis Anfang Oktober, in denen in der Halle keine Veranstaltungen stattfinden und Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden können. Oberstes Gebot für die Baumaßnahmen war deshalb absolute Termintreue.


Ausführung:

  • Abbrucharbeiten: ca. 1.800 m²
  • Stahlkonstruktion: ca. 20 t
  • Bodenplatte : ca. 1.800 m²
  • Einbau von Kabelkanäle


Bauzeit: Juni 2013 – Sept 2013


Imagefilm

 


Referenzen Ingenieurbau

Sanierung einer Fernwärmeleitung in der Adolf-Kolping-Straße in München

Leistungsbeschreibung: Fast 60 Jahre waren die Fernwärmeleitungen im Bereich der Münchener...

Restarbeiten auf der Bahn-Ausbaustrecke München – Ingolstadt

Leistungsbeschreibung: Seit 2010 erfolgte der Ausbau der Eisenbahnstrecke von Ingolstadt nach...

Zusatzaufträge zur Gashochdruck-Versorgungsleitung für Netze BW in Stuttgart-Vaihingen

Leistungsbeschreibung Im April 2017 nahmen die Stadt Stuttgart und Betreiber Netze BW die neue...