Deichsicherung und -erweiterung an der Weißen Elster bei Zwenkau

Leistungsbeschreibung:

Wie große Teile Deutschlands war im Sommer 2013 auch die sächsische Stadt Zwenkau an der Weißen Elster von starken Überflutungen betroffen. In der Folge leitete die zuständige Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen eine Reihe an Sofortmaßnahmen zur Schadensbeseitigung ein.

Die Niederlassung Leipzig des Rädlinger Bauunternehmens übernahm zwischen den Stadtteilen Kleindalzig und Zitzschen neben der Sicherung des Deichs auf einer Länge von 1,9 km auch dessen Erweiterung um 356 m. Den Deichfuß stützt nun eine 1 m starke und 4 m breite, vollständig mit Geotextil umhüllte Auflastberme, die sich aus 40 cm Filterschicht (Rundkorn-Mineralgemisch) und 60 cm Frostschutz- und Schottertragschicht zusammensetzt. Ein 4,5 m breiter Auflastfilter entwässert den Deichkörper zusätzlich. Dadurch erhält der Deich eine noch höhere Standfestigkeit und ist so noch besser auf zukünftige Hochwasserereignisse vorbereitet.

Technische Daten:

  • Rodungsarbeiten: 7.350 m²
  • Baumfällungen: 588 St.
  • Oberbodenabtrag: 2.550 m³
  • Geotextil: 29.500 m²
  • Profilausgleich: 950 m³
  • Auflastberme: 8.500 m³
  • Baustraße: 5.200 m³

Bauzeit: August bis Dezember 2013

Auftraggeber: Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen


Imagefilm

 


Referenzen Wasserbau

Hochwasserrückhaltebecken (HRB 23) Scheßlitz

Leistungsbeschreibung: Zum Hochwasserschutz der oberfränkischen Stadt Scheßlitz errichtete...

Deichsicherung links der Weißen Elster bei Pegau

Leistungsbeschreibung: Wie große Teile Deutschlands war im Sommer 2013 auch die sächsische Stadt...

Hochwasserschutz Irlbach

Leistungsbeschreibung: Hochwasserschutz zwischen Straubing und Irlbach; Tiefbauarbeiten Los 1...