Soziales Engagement und Verantwortung

Kultur-, Sport- sowie Sozialprojekte bereichern unser Leben und sind ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Ohne die Unterstützung durch die heimischen Unternehmen wären jedoch viele dieser Projekte nicht realisierbar. Wir sehen es deshalb als unsere Verantwortung, in diese Bereiche zu investieren und sie zu unterstützen.   

Dabei steht nicht immer nur die finanzielle Hilfe im Vordergrund. Auch durch regelmäßige Sachspenden, das Zurverfügungstellen von Geräten oder Material oder auch durch die Unterstützung in Form von Arbeitskraft wollen wir einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leisten.

Lokale Vereine, Institutionen und kulturelle Projekte

Die Unternehmensgruppe Rädlinger unterstützt zahlreiche lokale Vereine und Institutionen. Die Förderungen beziehen sich entweder auf einzelne Aktionen und Veranstaltungen oder finden im Rahmen von Sponsoringpartnerschaften statt:

  • Unterstützung kultureller Projekte wie z. B. Festspielverein „Trenckfestspiele Waldmünchen e.V.“ bei der Aktion „Christbaum für Rom“, Schirmherrschaft für das Freilicht-Festspiel „Trenck der Pandur vor Waldmünchen“ durch Josef Rädlinger, Konzerthaus in Blaibach, Kulturfest im Studienheim
  • Förderung zahlreicher Sportvereine in den Sparten Fußball, Handball, Tennis, Radball, Ski, Inline Alpin, Eishockey und Kegeln
  • Rädlinger Heldenschmiede: Sponsoringpartnerschaft mit dem ASV Cham zur Unterstützung des Jugendbereichs
  • Unterstützung von Feuerwehr, Rettungsdienst, Zoll und Wasserwacht durch das Zurverfügungstellen von Firmengrundstücken für Übungen

Wohltätigkeitsveranstaltungen

Teilnahme an speziellen Aktionen und Veranstaltungen für den guten Zweck:

  • Benefizlauf am Satzdorfer See
  • Teilnahme der Mitarbeiter an Sportveranstaltungen z. B. Mühlbauerlauf in Roding sowie Leukämielauf in Regensburg, Schierer-Fußballcup
  • Unterstützung des Lions-Clubs Bayerwald bei Wohltätigkeitsaktionen wie z. B. dem Sponsoren-Radeln, bei dem u. a. von Landrat Franz Löffler Geld für die Förderung jugendlicher Flüchtlinge erradelt wurde

Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen

  • Zusammenarbeit mit Schulen z. B. bei P-Seminaren, Malaktionen oder durch Besuche im Klassenzimmer am See
  • Kooperation mit der TH Deggendorf und Förderung des Technologie-Campus Cham

Imagefilm