LSW B85 Cham

Leistungsbeschreibung:

Im Jahr 2007 hat das Staatliche Bauamt Regensburg im Zuge des 4-spurigen Ausbaus der B85 zwischen Cham und Roding den Auftrag für die Lärmschutzmaßnahmen an die Josef Rädlinger Ingenieurbau GmbH, Vilshofen vergeben. Bestandteil der Arbeiten waren im Wesentlichen die Errichtung von vier Wandabschnitten als hochabsorbierende Lärchenholzlärmschutzwand inklusive der Erd- und Gründungsarbeiten.                         

  • 1,00 psch Ausführungsplanung
  • 1.500,00 m³ Oberbodenarbeiten   
  • 2.000,00 m³ Bodenaushub   
  • 2.000,00 m³ Bodeneinbau   
  • 500,00 m Rammrohrgründung   
  • 50,00 to Profilstahl   
  • 500,00 m² Wandsockel aus Betonfertigteilen   
  • 2.500,00 m² Wandelemente aus Lärchenholz   
  • 100,00 m² Wandelemente aus Acrylglas   
  • 1.500,00 m Wandabdeckung aus Aluminium   
  • 800,00 m² Sanierung bestehende Lärmschutzwand              

Technische Daten:            

  • Hochabsorbierende Lärmschutzwand aus Lärchenholz
  • Gesamtlönge: 1000,00 m
  • h max: 4,10 m
  • h min: 2,10 cm

Auftraggeber: Staatliches Bauamt Regensburg

Bauzeit: August 2007 bis Oktober 2007     


Imagefilm

 


Referenzen Ingenieurbau

Erneuerung Eisenbahnüberführung Schambach

Leistungsbeschreibung: Auf der Bahnstrecke zwischen Obertraubling und Passau verkehren täglich...

Lärmschutzwand Paul-Gerhardt-Allee, München

Leistungsbeschreibung: Neubau von zwei Lärmschutzwänden mit Aluminium- bzw. Glas-Elementen an der...

Neubau Eisenbahnüberführung zwischen München-Nord und München-Milbertshofen

Leistungsbeschreibung: Den Neubau einer Eisenbahnüberführung für einen Geh- und Radweg auf der...