Gasanschluss für Gärtnerei Natterer in Enzweihingen

Leistungsbeschreibung:

In Enzweihingen nahe Stuttgart erstellte der Rädlinger Netzbau einen Hochdruckgasanschluss für die Gärtnerei Natterer. Die Leitungstrasse führt durch ein Weinbaugebiet, in dem bereits kurz nach dem Start der Baumaßnahme die Weinlese begann. Um diese möglichst wenig zu beeinträchtigen, beschleunigte man kurzerhand den Bau. So zog das vier-köpfige Team die ersten 1.200 m der insgesamt 1.800 m langen Gasleitung innerhalb von nur zwei Wochen ein. Zur Bewältigung des teilweise felsigen Untergrunds kamen ein Meißelbagger und eine Felsbohranlage zum Einsatz. Über einem Teil der Trasse verläuft zudem eine Natursteinmauer. Einen angemessenen Schutz erfährt das Naturdenkmal durch den teilweisen Einbau der Gasleitung in ein Schutzrohr. Das dafür verwendete Schutzrohr PE Da 225 musste zunächst vorgeschweißt werden, damit es in der Länge von 190 m im Ganzen per Spülbohrverfahren verlegt werden konnte.

Technische Daten:

  • Neubau Gashochdruckleitungen PE Da 110: 1.800 m im Spülbohrverfahren, stellenweise in felsigem Boden
  • Einbau Schutzrohr PE Da 225: 190 m im Spülbohrverfahren
  • Tiefbau und Aufstellung 2 Gasdruckregelanlagen

Bauzeit: Oktober bis November 2015

Auftraggeber: Gärtnerei Natterer, Enzweihingen


Imagefilm

 


Referenzen Ingenieurbau

Erneuerung Eisenbahnüberführung Schambach

Leistungsbeschreibung: Auf der Bahnstrecke zwischen Obertraubling und Passau verkehren täglich...

Lärmschutzwand Paul-Gerhardt-Allee, München

Leistungsbeschreibung: Neubau von zwei Lärmschutzwänden mit Aluminium- bzw. Glas-Elementen an der...

Neubau Eisenbahnüberführung zwischen München-Nord und München-Milbertshofen

Leistungsbeschreibung: Den Neubau einer Eisenbahnüberführung für einen Geh- und Radweg auf der...