Oberbauerneuerung A73 Staffelstein - Zapfendorf bei Ebensfeld

Leistungsbeschreibung:

Zwischen den Anschlussstellen Bad Staffelstein und Ebensfeld erneuerte Rädlinger den Oberbau der A73 auf einer Länge von rund 2,3 km. Die Fahrbahn wies großflächige Netzrisse und Ausbrüche auf, die sich sowohl auf die Substanz als auch die Fahrbahndecke negativ auswirkten. Im Zuge der Erneuerung erhielt der Autobahnabschnitt eine Asphaltdecke aus lärmarmem Belag. Da dieser nicht der Regelbauweise entspricht, testete das Team von Rädlinger während der sehr kurzen Bauzeit von etwas über einem Monat den neuen Fahrbahnbelag auf einem eigens erstellten Probefeld, bevor es zum endgültigen Einbau kam. Die Autobahndirektion Nordbayern zeigte sich überzeugt von der schnellen und sauberen Arbeit von Rädlinger, die eine rasche Wiederfreigabe der A73 für den Verkehr ermöglichte.

Technische Daten:

  • Abbau Schutzeinrichtungen DDSP / Wiederherstellen als Superrail: 2.300 m
  • Ausbau Bankette und Erneuerung mit Schotter: 5.000 m³
  • Abfräsen von Deck- und Bindeschicht / Erneuerung mit Asphaltbinderschicht 22 SMA 22 BS und Asphaltdeckschicht aus SMA 8 LA: 45.000 m²

Bauzeit: April bis Mitte Mai 2015

Auftraggeber: Autobahndirektion Nordbayern


Imagefilm

 


Referenzen Asphaltbau

Ausbau B15 bei Zeitlarn

Leistungsbeschreibung: Die B15 nördlich von Zeitlarn im Landkreis Regensburg ist mit rund 12.000...

Erneuerung B85 zwischen Cham und Untertraubenbach

Leistungsbeschreibung: Die Splittmastixasphaltdecke der Nordfahrbahn der B85 zwischen den...

Erneuerung der B85 bei Kulmbach

Leistungsbeschreibung: Zwischen Kulmbach und Bayreuth erneuerte Rädlinger den Oberbau der B85 und...