Geh- und Radwegbrücke über die Iller

Leistungsbeschreibung:

Im Rahmen des Hochwasserschutzes Obere Iller wird die B19 nördlich Immenstadt und südlich Kempten neu gebaut. Als Ersatz für einen alten Illersteg wird eine neue Querung für Fußgänger und Radfahrer erforderlich.
 
Die Brücke wird von beiden Widerlagern aus zur Mitte breiter und bietet so eine Möglichkeit zum Verweilen. Die Widerlager und die Pfeiler der Brücke sind auf Großbohrpfählen bis 24m tief gegründet.
Der Überbau ruht auf monolithisch mit den Pfeilern verbundenen V-Streben aus Stahl.
Die Pfeiler haben einen polygonal begrenzten Schaft mit einer schmalen Ansichtsfläche, der sich nach oben erst verjüngt, sich dann am Kopf wieder aufweitet und die Strebenfüße umschließt.
Stählerne Gurte, Pfosten und Querträger mit Kastenquerschnitt sowie Diagonalen aus Flachstahl bilden den Trogquerschnitt des Flachwerks.
Der Überbau wird am Boden vormontiert und in fünf Schüssen eingehoben. Halbfertigteile dienen als Schalung für die Fahrbahnplatte aus Beton.

(Aufgrund der exponierten Lage wurde dafür ein Realisierungswettbewerb durchgeführt. Der Entwurf dieser Brücke wurde mit dem 1. Preis ausgezeichnet.)

Technische Daten:

Brücke: Fünf Felder stählerner Fachwerkträger mit Trogquerschnitt
Verbund mit Fahrbahnplatte aus Beton

  • Länge: 225,66 m
  • Breite: 2,50 (Widerlager) bis 3,50 (Mitte)
  • Brückenfläche: 720 m²
  • Höhe über Iller: ca. 10,00 m

Bauzeit: August 2005 bis Juli 2006

Auftraggeber: Staatliches Bauamt Kempten


Imagefilm

 


Referenzen Ingenieurbau

Verlegung der Streckenfernmelde- und LWL-Kabel an der A96 für die Autobahndirektion Südbayern

Leistungsbeschreibung Im Zuge des 6-streifigen Ausbaus der A96 zwischen den Anschlussstellen...

Instandsetzung Stabbogenbrücke Riedenburg

Leistungsbeschreibung: Für das Wasser- und Schifffahrtsamt in Nürnberg erneuerte die Rädlinger...

Erneuerung Eisenbahnüberführung Schambach

Leistungsbeschreibung: Auf der Bahnstrecke zwischen Obertraubling und Passau verkehren täglich...